Mittwoch, 28. August 2013

Bestickter Tennisschläger

Neulich sah ich beim Blogsurfen DIESE tolle Dekoidee für einen alten Tennisschläger.
Ich war sofort begeistert und wollte das auch ausprobieren. Nach zahlreich gescheierten Versuchen bei ebay ein schönes Modell zu ersteigern, habe ich endlich einen supergünstigen Schläger auf dem Flohmarkt ergattern können.
 
Dann ging die Stickerei los. Leider war das gar nicht so lustig wie ich dachte, denn ständig musste man den Faden / Farbe wechseln. Das ganze Projekt zog sich über einige Wochen und ich häkelte immer lieber Wintermützen zwischendurch. Letztendlich habe ich ihn jetzt doch fertig bekommen und ich finde ihn trotz der langweiligen Arbeit richtig klasse. Eine wirklich schöne und außergewöhnliche Dekoidee für ausdauernde Handarbeiter.




Mittwoch, 24. Juli 2013

Schrotteule D.I.Y.

Zusätzlich zu meinen Urlaubsgrüßen bekommt Ihr eine Anleitung zum Bauen einer kleinen süßen Schrotteule.

Ihr braucht:
- 1 Schaumkelle
- 2 Schraubdeckel
- 2 Bierdeckel 
- 2 dunkle Knöpfe
- Silberdraht in 2 Stärken
- Isoliergummi
- 1 Mutter
- 1 Bambusstab 
- Zange, Vorstecher 


Los geht's:
1.) Stecht Löcher in alle Deckel und zieht den Draht durch Knopf und Deckel.

Befestigt die Augen nun noch mit Hilfe des Drahtes an der Schaumkelle. Für das Erste genügt eine Umdrehung.

2.) Fädelt die Mutter über den dickeren Draht und formt diesen zum Schnabel.

Steckt den Schnabel-Draht jeweils zwischen den Draht von Augen und Kelle.

Dann kann alles mit mehreren Umdrehung fixiert werden. Anschließend den überstehenden Draht kappen.

3.) Zwickt Euch zwei gleichgroße Stücke des Isogummis ab.
 

Schneidet ihn am oberen Ende mehrfach ein und drückt ihn auseinander.

Anschließend auf die oberen Teile des Schnabeldrahts stecken.

4.) Dreht zum Schluß nun noch dünnen Draht in mehreren Runden um das Stöckchen. Alles schön festziehen, dann wackelt nichts und es sieht so aus, als ob die Eule sich mit ihren Krallen festhält.

Fertig!


Mittwoch, 26. Juni 2013

D.I.Y. Schwedische Pinwand



Schon lange wollte ich mir eine Schwedische Pinwand bauen. Ich suchte aber noch nach einem passenden Hintergrund. Als ich dann auf ebay diese schöne längliche Schublade gesehen habe, war es um mich geschehen!

Die einzelnen Arbeitschritte hab ich natürlich für Euch dokumentiert.

Ihr braucht:
Schublade, Farbe, Pinsel, Holzbrett, Vlies, Stoff, Ziernägel, SchmuckBand

1.) Schublade streichen (zumindest die sichtbaren Stellen ;-))


2.) Stoff und dickes Vlies entsprechend der Größe +5cm Zugabe des Holzbrettes zuschneiden.


3. Holzbrett mit Stoff und Vlies bespannen und festtackern.


4. Bänder kreuz und quer (je nach eigenem Belieben) ebenfalls auf der Rückseite des Brettes festtackern. An den Überlappungen die Ziernägeln vorsichtig einschlagen.


5. Zum Schluss das fertig bespannte Holzbrett in die Schublade mit Pattex kleben.


Mittwoch, 19. Juni 2013

Ein bäriger Abschluss



Meine liebe Arbeitskollegin verlässt uns und Berlin in wenigen Wochen. Zum Andenken an die beste Stadt der Welt bekommt sie von mir ein kleines Erinnerungs-Set, bestehend aus einem Beutel (made by Bella Mirella), Kaffee und Berliner Kindl.


Hauptbestandteil ist allerdings ein großes Glas Sehnsuchts-BÄRCHEN!

Ich hoffe, sie vergisst uns nicht so schnell und wird glücklich in ihrer neuen Heimat!